Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/20.500.11790/1607
Title: Status Quo der Gemeinschaftsverpflegung in burgenländischen Kindergärten aus Public Health Perspektive
Other Titles: Status Quo of community catering in Burgenland kindergartens out of a public health view
Authors: Schnabel, Florian 
Wapp, Karina 
Keywords: Gemeinschaftsverpflegung;Gesundheitsferderung;Speiseplananalyse;Ernahrungsverhalten;Kindergarten
Issue Date: Jul-2021
Source: Journal für Ernährungsmedizin, (2), 24-29
Journal: Journal für Ernährungsmedizin 
Abstract: Hintergrund: Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen spielen eine wesentliche Rolle, wenn es urn die Gesundheit und das Ernahrungsverhalten von Kindern geht. Die gesundheitsforderliche Gestaltung von Rahmenbedingungen in diesem Setting ist das Ziel des Programms „GeKiBu — Gesunde Kinder im Burgenland". Methodik: Zur Darstellung der bisherigen Interventionen zur Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung und deren Outcomes wurde eine deskriptive Speiseplananalyse durchgefOhrt. Auf Grundlage der burgenlandischen Empfehlungen far das Mittagessen im Kindergarten erfolgte eine Analyse der Speiseplane von vier aufeinander folgenden Wochen von 19 Verpflegungsbetrieben. Dabei wurden die Haufigkeiten bestimmter Lebensmittelgruppen sowie die enthaltenen Meniikomponenten in zwei unterschiedlichen Beobachtungszeitraumen berechnet und den Soll-Werten der Empfehlungen gegenitergestellt. Ergebnisse: Vor der Intervention im Zuge des Programms GeKiBu haben die analysierten Verpflegungsanbieter im Durchschnitt bei 18,8 von 29 Speiseplankategorien die Empfehlungen erf011t, in der Vergleichsanalyse nach der Intervention konnte der Wert auf 21,2 gesteigert werden. In Bezug auf die Menakomponenten (Suppen, Hauptspeisen inkl. Unterkategorien, Desserts) wurde in beinahe jeder Kategorie eine Verbesserung erzielt, auch die Verwendung einzelner Lebensmittelgruppen wurde in Richtung Leitlinienkonformitat optimiert. Dennoch scheint eine ganzliche Umsetzung der Empfehlungen weiterhin eine Herausforderung fur Verpflegungsanbieter zu sein. Schlussfolgerung: Die Gemeinschaftsverpflegung hat grolles Potential fur die Entwicklung eines gesunden Ernahrungsverhaltens von Kindern. Voraussetzungen sind eine gesundheitsforderliche Gestaltung des Angebots sowie begleitende MaRnahmen zur Steigerung der Ernahrungskompetenz aller relevanten Zielgruppen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11790/1607
ISSN: 1563-2873
Appears in Collections:Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat
Schnabel Wrapp Journal Ernährungsmedizin.pdf3.27 MBAdobe PDFView/Open
SFX Query Show full item record

Page view(s)

64
Last Week
20
Last month
15
checked on Sep 27, 2021

Download(s)

18
checked on Sep 27, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.